KARIN KUTSCH

FARBMALEREI

Eine Untergruppe bildet eine Reihe von Papierarbeiten – alle 2014 entstanden – die auf Aluminium aufgezogenen wurden. Sie überraschen mit einer völlig anderen Technik und einer Zweiteilung der Bildfläche. In Ölfarbe getauchte Papiere werden paarweise auf einen Aluträger montiert. Die pastellene Farbigkeit korrespondiert mit einer sehr feinen haptischen Sensibilität der Oberfläche. Sie erinnert an Stoffliches wie Leder oder Samt und macht die kleinen Tafeln zu Zwitterwesen zwischen Bild und Objekt. In diesem leisen Dialog zwischen zwei Farbwerten innerhalb eines Helligkeitsbereichs werden Autonomie und Ausgleich nicht als Gegensätze, sondern als sich gegenseitig bedingende Seinszustände gefeiert. Manchmal auch unter der Bedingung, dass das Ganze um 180 Grad kippt und als Querformat zur Balance kommt.

 

Ganz anders die Leinwandarbeiten. Für Karin Kutsch ist das dafür stimmige Format das Quadrat. Auch hier gibt es standardisierte Größen von 30 x 30 cm, 50 x 50 cm und 155 x 155 cm. Gerade bei den großen Leinwänden kommt hier eine ausgeprägte körperliche Dimension zum Tragen. Die Arbeit erfolgt an der liegenden Leinwand. Der Zugriff ist nicht frontal, sondern räumlich von allen vier Seiten aus möglich. Es gibt kein Oben und Unten – was die Sinnfälligkeit des quadratischen Formats erklärt. Im weiteren Sinn gibt es auch kein Anfang und Ende, keine gerichtete Abfolge des Farbauftrags von links oben nach rechts unten. Kutsch arbeitet aus der Bewegung, ihrer eigenen inneren Mitte heraus in einem situativen, möglichst wenig kontrollierten Malprozess. Die Spuren dieser freien Pinselbewegung schreiben sich als gestische Strukturen nieder und verdichten sich erst in den Überlagerungen vieler Schichten zu einem Eindruck mehr oder weniger ausgeprägter Homogenität. Diese Art der körperlichen Arbeit erinnert an Tanz oder auch an die Improvisation in der Musik. Sie verbindet den Raum mit der Fläche, auf der sich die Farbe als Niederschlag einer körperlichen Erfahrung manifestiert.

 

[ zurückweiter ]

© Copyright by Karin Kutsch  |  Köln  |  Impressum  |  Web-Design & InterNet-Hosting by conserve.de  |  English